Roden Landtechnik gewinnt Agrartechnik Service Award

Im Rahmen der landtechnischen Unternehmertage (LTU) in Würzburg wurden wir am Freitag, den 13. Januar, mit Agrartechnik Service Award 2017 ausgezeichnet. Die begehrte Auszeichnung wurde bereits zum 16. Mal vom Fachmagazin Agrartechnik für die servicestärksten Landmaschinen-Fachbetriebe verliehen.
Insgesamt sieben Regionen-, drei Nationen- und zwei Bundessieger wurden bei der diesjährigen Preisverleihung im Rahmen einer Galaveranstaltung prämiert. In der Kategorie Region Nord - Familienbetrieb setzten wir uns mit unserem leistungsstarken und kundenorientierten Servicekonzept gegen die Wettbewerbsteilnehmer aus Norddeutschland durch.


Viele Betriebe nahmen auch diesmal wieder an dem aufwendigen Bewerbungsprozess teil, in dessen erstem Schritt ein rund 350 Fragen umfassender Fragenkatalog ausgefüllt und dokumentiert werden musste. Er dient den Unternehmern als Leitfaden für die eigene Unternehmensanalyse. Die Unterlagen inklusive der umfangreichen Dokumentationen wertete die Fachjury, bestehend aus Franz-Josef Borgmann, Ehrenvorsitzender des Bundesverbandes LandBauTechnik und Frederik Masur, Redakteur der AGRARTECHNIK, aus. „Entscheidend ist, dass guter Service aus mehr als klassisch technischem Kundendienst besteht“, sagt Franz-Josef Borgmann. „Daher beleuchten wir im Rahmen des Wettbewerbs nicht nur die Bereiche Werkstatt, Ersatzteillager oder Vertriebsaktivitäten, sondern verstärkt auch die Felder Kundenbetreuung, Service-Angebote, Marketing, EDV, sowie die Außendarstellung.“ Auch die Mitarbeiter hielten in vielen Bereichen eine Schlüsselfunktion inne, so dass deren Motivation und Qualifikation ebenfalls ein wichtiger Wettbewerbsvorteil sei.
Durch diesen Blickwinkel gibt der AGRARTECHNIK Service Award wichtige Impulse in die Branche und ist gleichzeitig der einzige herstellerunabhängige Maßstab zur Beurteilung der Serviceleistung von Landmaschinen-Fachbetrieben. Dies gilt auch über die deutschen Grenzen hinaus, da regelmäßig Betriebe aus anderen europäischen Ländern am Wettbewerb teilnehmen.
Wir möchten uns an dieser Stelle auch noch einmal ausdrücklich bei unserem Hauptlieferanten Deutz-Fahr bedanken, der uns bei der Preisverleihung ein Präsent überreichte. Außerdem war extra der AgLeader Europa-Chef Alfred Rol aus den Niederlanden angereist, um mit uns diesen feierlichen Abend zu verbringen. Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und hoffen, auch weiterhin unseren Kunden besten Service bieten zu können.